Überseequartier: Mit Vielfalt und Kultur

Kulturorte Speicherstadt & Hafencity

Übersichtsplan der Kulturorte in einem sehr jungen Stadtquartier, ediert in Abstimmung mit zahlreichen weiteren Beteiligten, hrsg. 08/2016.

Wiebke Dreyer - Malerin (1973-2015)

(24 Seiten, erschienen am 27.05.2016)

Wiebke Dreyer war fasziniert vom Licht in Naturlandschaften, von den Farben des Wassers oder der Wüste im wechselnden Licht. Sie übersetzte ihre Naturerlebnisse in abstrakte Arbeiten auf Leinwand.

Die Broschüre über das Werk von Wiebke Dreyer können Sie bei uns im Forum StadtLandKunst erhalten.

Grochmann Dokumentation „Menschenbilder“

Peter Grochmann – Menschenbilder

(in Vorbereitung)

Geboren 1956 in Gelsenkirchen, gestorben in Hamburg 2009 mit nur 52 Jahren. Grochmann faszinierten Menschen in ihrem Ausdruck, ihrer Körpersprache, im Licht der Sonne, in Lichtern der Nacht, in Lichtern einer Bühne. Er begleitete als Künstler Dreharbeiten zu den Filmen „Mario und der Zauberer” (Regie und Hauptdarsteller: Klaus Maria Brandauer) sowie „Der 9. Tag” (Regie: Volker Schlöndorff).

Eine Archivierung seiner Arbeiten einschließlich Dokumentationen seiner Ausstellungen sind begonnen.

Reck Dokumentation „Reisender zwischen Welten“

Albert Christoph Reck – Reisender zwischen Welten

(in Vorbereitung)

Geboren 1922, fuhr A. Chr. Reck zunächst zur See. Nach dem 2. Weltkrieg holte er sein Abitur nach und studierte an der Landeskunstschule in Hamburg. Sein Künstlerleben führte ihn auf unerwarteten Wegen mehrfach in das südliche Afrika. Werke von Reck sind weltweit in Museen zu finden.

Eine Archivierung seiner Arbeiten und Interviews mit dem Künstler sind begonnen.

 

Hermann Schlüschen – Theatermaler

(in Vorbereitung)

Geboren 1904 in Hamburg, gestorben 1996 in Lüneburg. Studium an der Landeskunstschule Hamburg. Nach einigen Jahren u.a. am Theater Lübeck und am Theater in Milwaukee/USA von 1930 bis 1969 „Erster Theatermaler“ an der Hamburger Staatsoper. Neben seiner Tätigkeit am Theater freie Arbeiten in großer Zahl, die zum Teil bis heute unveröffentlicht sind.

Der Künstler und Galerist Michael Kastner hat die Archivierung und Dokumentation des Lebenswerkes begonnen.

Michael Zondi – Holzbildhauer

(in Vorbereitung)

Das eindrucksvolle Lebenswerk des Bildhauers Michael Zondi und die ungewöhnliche Freundschaft eines schwarzen Künstlers mit einem deutschstämmigen weißen Arzt in Zeiten strenger Apartheid hat Dr. Kirsten Nieser wissenschaftlich erforscht und dokumentiert.

In Arbeit befindet sich eine zusammenfassende Buchdarstellung.